Datum: 18.05.2015

Platz zwei für Yannick Fübrich bei 24h Nürburgring


Der Porsche 991 von aesthetic racing auf der Nordschleife (Foto: Ottmar Arenz - motorsport-xl.de)

Zieldurchfahrt nach 24 Stunden auf Platz 38 von über 150 Startern...!(Foto: Ottmar Arenz - motorsport-xl.de)
Mit einem hervorragenden zweiten Platz in der Klasse V6 beendete Yannick Fübrich die 43. Auflage der 24 Stunden von Nürburgring.

Am Ende kam er sogar auf einem tollen 38. Gesamtplatz ins Ziel.

Im Team von aesthetic racing pilotierte der Heilbronner einen Porsche 991 zusammen mit Dr. Dr. Stein Tveten (Bad Honnef) und dem Finnen Niko Nurminen.

Nachdem man im Qualifying auf der 25,378 Kilometer langen Strecke mit Platz drei in das Rennen der Klasse V6 ging, war man ziemlich früh schon auf Rang 1. "Wir konnten unseren Vorsprung dann nach und nach vergrößern, bis wir dann einen Rückschlag verkraften mussten", so Yannick Fübrich.

Das Problem war, das eine Leitung vom Wasserkühler defekt war und man ungefähr 60 Minuten benötigte, um den Schaden zu beheben. "Danach war der Rückstand einfach zu groß, um wieder ganz nach vorne ranzukommen." Aus diesem Grunde ging das Team auf Nummer Sicher und nahm den Speed heraus.

Nach 131 Runden kam der Porsche dann als Zweiter der Klasse über den Zielstrich. (Text: Ralph Monschauer - motorsport-xl.de)

Versenden